Dr. med. Ute Czeromin

Gynaecologist and obstetrician with a focus on gynaecological endocrinology, reproductive medicine, psychosomatic basic care, sexual medicine, fachgebundene genetische Beratung

„There are too many colours in this world to be seeing just the dark side of things.“
Karl Förster

Dr. med. Ute Czeromin

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge…

übergebe ich zum 1.1.2022 die Leitung der Kinderwunschpraxis Gelsenkirchen an Frau Dr. Sandra Stettner.

In den Jahren seit Praxisgründung 1999 hat sich die Arbeitsgruppe der Kinderwunschpraxis Gelsenkirchen in gemeinsamer Verantwortung mit Frau Dr. Ina Walter-Göbel zu einer Arbeitsgruppe mit sehr guter Ergebnisqualität im Bereich der Fortpflanzungsmedizin entwickelt. Dies wird seit Jahren sowohl von der Qualitätssicherung „QSReproMed“ der Ärztekammer Westfalen-Lippe bestätigt, wir sehen es auch im Vergleich zu den bundesdeutschen Zahlen des Deutschen IVF Registers.

Die Idee und die Praxisphilosophie der Arbeitsgruppe sind zusammengefasst:

  • gute Ergebnisqualität
  • Angebot ausschließlich von evidence based medicine
  • hohe Schwangerschaftsraten,
  • niedrige Mehrlingsschwangerschaftsraten
  • Patientenkommunikation auf Augenhöhe
  • ergebnisoffene Beratung, um nur einige herausragende Stichpunkte zu nennen.

Mein weinendes Auge ist begründet durch den Abschied, Abschied von unseren Patienten, Abschied von den hervorragenden Mitarbeitern des Praxisteams, Abschied von den zuweisenden Kollegen, Abschied von diesem beruflichen Lebensinhalt, Abschied von meiner Kollegin Frau Dr. Walter-Göbel, ohne die diese Praxis nicht so wäre, wie sie jetzt ist.

Das lachende Auge ist begründet durch die Sicherheit, dass sowohl Frau Walter-Göbel als auch ich Nachfolgerinnen gefunden haben, die seit 2014 in der Praxis arbeiten, die die Leitideen immer mitgetragen haben, die den Mut haben, diese große Praxis als inhabergeführte Praxis weiter zu führen und die Praxis damit nicht unter das Renditediktat einer Investorengruppe fällt.

Ich verlasse damit die Praxis als leitende Ärztin, werde in Zukunft in geringem Umfang als Vertretung tätig sein aber selbstverständlich als beratende Ärztin den leitenden Ärztinnen Frau Dr. Sandra Stettner und Frau Suttor weiterhin zur Verfügung stehen.

Bleibt nur zu sagen:

Ich bin dankbar, für das mir und uns entgegengebrachte Vertrauen von Zuweisern und Patienten, ich bin dankbar für das Leben und Arbeiten mit und in dieser Arbeitsgruppe.

Das in dieser Form und in dieser Intensität erlebt zu haben halte ich für nicht selbstverständlich. Glück gehabt!

Curriculum Vitae

  • 1982–1987 Medical studies at the University of Göttingen, state
    examination.
  • 1988–1989 Practical year at the University Women’s Hospital in Lübeck (internal medicine, surgery, elective: gynaecology).
  • 1989–1990 Junior doctor at the Marienhospital Lübeck (surgery).
  • 1991 Doctorate at the University of Göttingen; Title of dissertation: “Sexual Abuse of Children in the Immediate Social Environment – Retrospective Examination of Victims of Sexual Violence Experienced as Children.”
  • 1990–1995 Assistant physician at the University Women’s Hospital in Lübeck under the supervision of Prof. Dr. med. K. Diedrich.
  • Since 1991 member of the reproductive medicine study group at the University Women’s Hospital in Lübeck.
  • 1995–1998 Assistant physician, later acting senior practitioner (sterility treatment), in the Women’s Clinic of the “Evangelisches Krankenhaus” hospital in Mülheim an der Ruhr, under the supervision of Prof. Dr. med. H. v. Matthiessen; established IVF treatment in the range of services provided by the women’s hospital.
  • Since 1996 Implementation of all measures for assisted reproduction, incl. IVF, IVF/ICSI and cryopreservation, management of the reproduction biology laboratory.
  • 1998 Awarded the specialist certificate for gynaecology and obstetrics (North Rhine Chamber of Physicians).
  • 1998 Final examination in the voluntary advanced training in gynaecological endocrinology and reproductive medicine (North Rhine Chamber of Physicians).
  • Since 1999 Work as a gynaecologist in private practice within the scope of a special license for sterility treatment with professional approval and licensed under section 121a German Social Code V (IVF/ET) by the Westphalia-Lippe Chamber of Physicians.
  • Since January 2003 Joint management of the practice with Dr. Ina Walter-Göbel in the form of a partnership.
  • April 2005 Supplementary training for sexual medicine and sexual therapy with Prof. Dietmar Richter, Freiburg University Hospital, and with Prof. Dr. med. Piet Nijs, Katholieke Universiteit Leuven.
  • 2006 – 2008 Curriculum Sexualmedizin der Akademie für Sexualmedizin unter der Leitung von PD Dr. med. Walter Dmoch

Mitgliedschaften

Ehrenamtliches Engagement

Seit 2012 Mitglied im Vorstand des D.I.R, seit 2014 Vorstandsvorsitzende des
Deutschen IVF Registers e.V. (D.I.R).

Informationen zur Corona-Pandemie

Liebe Patientinnen und Patienten!

Anders als vor der Corona Pandemie bieten wir keine freie Sprechstunde mehr an – bitte vereinbaren Sie für jeden Ihrer Besuche bei uns einen Termin.

Telefonisch erreichen Sie unsere Praxis in der Zeit von MO, DI, DO von 07:00 bis 16:30 Uhr, MI und FR von 07:00 bis 14:00 Uhr.

Für den Start neuer Behandlungszyklen bitten wir Sie beiliegende Patienteninformation» zu lesen und als Zeichen Ihres Einverständnisses von beiden unterschrieben zum Therapiestart mit zu bringen.
Eine am 29.01.2021 veröffentlichte Information gynäkologischer und reproduktionsmedizinischer Fachgesellschaften
finden Sie hier im Download: Covid-19-Impfung von Schwangeren und Frauen mit Kinderwunsch»

Das Risiko einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wird uns sicher noch einige Zeit begleiten.

Deshalb beachten Sie bitte folgende Hinweise, um sich und andere zu schützen:
· Sollten Sie Symptome eines Atemwegsinfektes oder grippalen Infektes wie Husten, Schnupfen, Fieber, Muskel-
und Gelenkschmerzen haben, bitten wir Sie, uns unbedingt VOR Betreten der Praxis telefonisch zu kontaktieren.
· Sollten Sie innerhalb der letzten 14 Tage VOR geplantem Besuch in unserer Praxis Kontakt zu einer Person mit
bekannter Corona- Infektion gehabt haben, bitten wir um das Verschieben eines Behandlungsbeginns oder
eines Diagnostiktermins. Sollten Sie sich IM Behandlungszyklus befinden, informieren Sie uns. Das gibt uns die
Möglichkeit Sie weiterhin zu behandeln und weitere Maßnahmen zur Risikominimierung für uns und Ihre Mit-
patienten zu ergreifen.
· Bitte tragen Sie bei Besuchen in unserer Praxis eine Mund-Nase-Bedeckung.

Wir haben zwischenzeitlich Ausstattungs- und Organisationsstrukturen geschaffen, die eine Ansteckungsgefahr möglichst gering halten.

Wir bitten Sie, uns darin zu unterstützen – unabhängig vom Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist es notwendig, dass
· Sie den Mindestabstand von > 1,5 Metern zu anderen Personen einhalten
· Sie weiterhin die Händehygiene beachten
· Sie nur in die Armbeuge niesen oder husten – das hilft uns allen!

Bei Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.
Wir danken für Ihr Verständnis und Ihre Kooperation.

Ihr Praxisteam