Inseminationen mit Spermien des Partners - homologe Insemination

Inseminationen sind ein unkomplizierter Weg, bei leichtgradiger Einschränkung der Spermienqualität oder Unverträglichkeit zwischen Spermien und Gebärmutterhalsschleim eine Schwangerschaft zu erreichen.

Kurz vor dem Eisprung wird eine aufbereitete und damit hochkonzentrierte Spermaprobe des Partners über einen weichen Plastikkatheter direkt in die Gebärmutterhöhle eingebracht. Diese Behandlung ist für die Frau nicht aufwendiger als eine Krebsfrüherkennungsuntersuchung.

Es kann sinnvoll sein, Hormontherapie (s.o.) und Insemination zu kombinieren, um eine höhere Schwangerschaftsrate zu erzielen.

Veranstaltungen

 

Informationsabende

Donnerstag 29.11.2018
Donnerstag 24.01.2019
Dienstag 26.02.2019
Donnerstag 28.03.2019
Beginn jeweils um 19.30 Uhr
Weitere Termine und Infos » 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok